Und so hat alles angefangen!

 

Im Jahr 2004 fing alles mit dem Jugendrotkreuz an. Da ich von einem Bekannten erfahren habe das sie in deren Ortsgruppe eine Rettungshundestaffel haben, informierte ich mich auf deren Seite und schon bald durfte ich mit meinem Neufundländer das erste mal vorbeischauen. Die Staffel bildet Rettungshunde für Flächensuche, Meantrailing und Trümersuche aus. Wir alle mussten feststellen, dass unser Neufundländer für diese Arbeit nicht geeignet ist, da die Hunde durch enges Gestrüp, steile Berge und Trümmer müssen, sowie auch an heißen Sommertagen in Einsätze müssen was für diese Rasse einfach schwierig ist. Doch schon bald kam ich auf eine neue Idee was ich mit unserem Hund machen könnte. Man erzählte uns, dass ein Leonberger öfters in das Altenpflegeheim ging, um die Bewohner zu besuchen und aus diesem bin ich auf den Besuchshund gekommen. Ich informierte mich im Internet wer solch eine Ausbildung macht und wo sie stattfindet. Nach einigen Telefonaten bin ich dann auf die Malteser Sindelfingen gekommen wo ich dann mit Herrn Dieter Hamm einige Informationen austauschte. Jetzt musste ich nur noch meine Eltern davon überzeugen. Diese war natürlich kein Problem, jedoch wurde ich von meinen Eltern darauf aufmerksam gemacht das wir 5 Monate lang jeden Samstag nach Sindelfingen (eine Strecke von ca. 80 km einfach) zu fahren sind, sowie die Kosten der Ausbildung selbst zu tragen sind. Das Finanzielle erledigte mein Vater und meine Mutter musste mein persönliches Taxi von Deilingen nach Sindelfingen übernehmen. Nach dem ersten Ausbildungstag packte auch meine Mutter den Ehrgeiz diese Ausbildung mitzumachen, sodass wir beidein getrennten Teams mit demselben Hund starteten. Nach ca. 2 Monaten stand die Zwischenprüfung vor der Tür, die wir ohne zu wissen das sie stattfindet absolvieren mussten. Nach dem eigentlichen Training wurde uns gesagt: "Ihr habt die Zwischenprüfung bestanden". in den weiteren Stunden musste unsere Sophie als Fremdhund herhalten um zu testen wie die anderen Hunde in dieser Situation auf Sophie reagieren. Sie hat sich auch in einzelnen Übungen tapfer geschlagen und war wie auch Heki ein Star der Gruppe. Nun am 02.04.2011 stand die Abschlussprüfung an, trotz allen Ängsten und Sorgen klappte alles auf Anhieb und die gesamten Teams haben die Prüfung mit 0 Fehler bestanden. Nun waren wir schon einige Makle im Altenpflegeheim. Die Senioren freuen sich immer schon Stunden zuvor auf uns und sagen immer wieder "kommt bitte bald wieder zu uns". Egal ob bettlägrige Personen, Rollstuhlfahrer oder auch Menschen die auf Gehilfen angewiesen sind freuen sich immer wieder auf den Besuch von Heki.

 

Christina

Detlef und Brunhilde Baumbach

Am 02.04.11 hat unser Heki die Prüfung zum Besuchshund bestanden.

Die 5 monatige Ausbildung in Sindelfingen hat sehr viel Spaß gemacht 

daher nochmal vielen Dank an alle Helfer.  

Prüfung bestanden!

Besuchshunde

Die anfängliche Prüfungsangst war schnell verflogen, denn schon nach den ersten beiden Prüfungsaufgaben war allen klar: „Wir schaffen das“. Und so war es auch – alle Teams bestanden mit 0 Fehlern. Für den Besuchsdienst stehen nun neue Teams mit Hunden verschiedenstern Rassen - vom Neufundländer als größter Vertreter der Vierbeiner bis zum Havaneser als kleinster in dieser Gruppe – und natürlich auch Mischlinge zur Verfügung. Unsere bestehenden Teams brauchen dringend Unterstützung, denn die Nachfrage nach Besuchsdiensten und hier speziell mit Hunden steigt stetig. Umso mehr freuen wir uns über die Motivation der neuen Teams. Nach Ostern starten alle mit ihren Einsätzen meist in Pflegeheimen, aber auch in der Geriatrie und der Kinderklinik in Böblingen. Dieser Bericht wurde auf der Malteserseite veröffentlicht.

Dies zeigt, dass ein Neufundländer durch seine Charaktere die er in sich trägt, ein sehr guter Vertreter seiner Rasse ist und für einen Besuchshund hervorragend geeignet ist.

Natürlich können es nicht nur Neufundländer!!!, sondern auch andere Rassen und Mischlinge wenn gewisse Voraussetzungen vorhanden sind, wer behauptet, dass können nur unsere Hunde

oder mein Hund liegt falsch.

Es werden folgende Eigenschaften als Besuchshund verlangt:

keine Agressivität

keine Angst vor fremdem und neuem

keine negativen Stress verhalten

Grundgehorsam

Voraussetzungen/Ablauf für die Teilnahme am Seminar

Besuchs- und Therapiehunde

 

Alter Hundehalter/in:                   16 Jahre

 

Alter des Hundes:                        15 Monate bei Eingangstest

                                                          Höchstalter 8 Jahre bei Schlusstest

 

Haftpflichtversicherung:            muss abgeschlossen sein

 

Eignungstest:                                vor Kursbeginn (gültig ½ Jahr)

                                                          max. 15 Teams

 

Teilnahme Eignungstest:           jedes Team, auch wenn der Hunde bereits in einer anderen Institution

                                                          als Besuchs- o. Therapiehund tätig ist. Gültigkeit 1/2 Jahr, danach muss bei einer                                                                       Ausbildung dieser Eignungstest wiederholt werden

 

Fähigkeitsprüfung:                       Pflichtteilnahme aller Teams

 

Weitere Hunde eines

Therapiehundeführers:                Eignungstest, Ausbildung und Basis/Fähigkeitsprüfung wie beim ersten Hund

 

Teilnahme mehrerer

Personen mit 1 Hund:                  alle Personen Eignungstest, Ausbildung und Basis/Fähigkeitsprüfung

 

Überprüfung der                                                                                                                                                               Einsatzfähigkeit:                           spätestens alle 18 Monate

Weitere Voraussetzungen für eine Mitarbeit im MHD:

Mitgliedschaft im Malteser Hilfsdienst

Helfer-Grundausbildung 4 Tage

Inhalte: 2 Tage Erste Hilfe Kurs, 1 Tag Umgang mit Behinderten, 1 Tag Verbandsgeschichte MHD 

Am 03.04.11 konnten wir unsere neuen Besuchshunde der Stadt Sindelfingen vorstellen.

Am 12.04.11 hatte Heki dann seinen ersten Einsatz im Altenpflegeheim.

Wie ihr sehen könnt hatte er sehr viel Spaß.

Einer seiner nächsten Einsätze war am 16.05.2011 in der Grundschule bei den 1.Klässlern

Die 1.Klässer waren total glücklich das Heki da war, alle wollten sich sofort auf ihn stürzen und nach unserem Besuch fragten alle wann er wieder kommen kann.

 

Daher an die 1a und 1b der Schlossbergschule, wir werden euch sicher noch einmal besuchen.

Hunde faszinieren Senioren

GOSHEIM / sz Neufundländer im Altenpflegeheim Gosheim

GOSHEIM (pm) – Jeden zweiten Dienstag wird es spannend im Altenpflegeheim Gosheim, denn dann kommen der Neufundländer Heki und sein „Frauchen“ Christina Baumbach zu Besuch.

Die Bewohner freuen sich über die Besuche.

Der Neufundländer hat bei den Maltesern eine Ausbildung zum Besucherhund absolviert. Die Besuche mit Christina Baumbach sind ehrenamtlich. Heki gehorcht ihr aufs Wort und lässt sich nicht aus der

Ruhe bringen. Er genießt die Streicheleinheiten mit den Bewohnern des Altenpflegeheims.

Bei einigen Bewohnern werden durch die Streicheleinheiten für Heki Erinnerungen and frühere Zeiten und an eigene Hunde geweckt.

(Erschienen: 09.06.2011 13:25)

 

Einsatz im Kindergarten St. Vinzenz in Deilingen

Am 01.03.13 besuchten wir den Kindergarten in Deilingen. 

Alle freuten sich auf Heki und waren doch sehr erstaunt als sie den für sie großen Hund sahen.

 

 

Heki auf der Messe "Balingen Pur" 2016

 

Heki durfte zusammen mit der Rettungshundestaffel Schömberg auf die Messe nach Balingen. Er war wie auch die anderen der Star des Tages.